Filesharingzone.de
 
  .:Home:.
   Programme
   Tools
   FAQ
   - CD
   - Dateiformate
   - Entwicklung
   - Networks
   - Rechtliches
   - Serverlisten
   - Sicherheit
   - Technik
   - Sonstiges
   Links
   Sex/Erotik

  .:Intern:.
   Filesharing-Forum
   Hilfe-Forum
   Gästebuch
   Impressum
   Kontakt

  .:Beliebtestes Programm:.
eMule
(25%)
Azureus
(24%)
Direct Connect
(14%)
BitTorrent
(10%)
appleJuice
(10%)
andere
(6%)
eDonkey
(6%)
BearShare
(3%)
KaZaA Lite
(2%)
MLDonkey
(1%)
Shareaza
(1%)
KaZaA
(0%)
Gesamt: 109
abstimmen

I Firewall I Fakedateien I Spyware I Dialer I


Was sind Dialer?



Gleich zu beginn: Es gibt natürlich auch eine Menge seriöse Dialer Anbieter, bei denen keinerlei faulen Tricks im Spiel sind und die dem Kunden auch nicht die entstehenden Kosten verschweigen. Wir wollen schließlich nicht, dass generell alle Dialer Anbieter in ein schlechtes Licht gerückt werden.

Dennoch gibt es eine viele unseriöse Anbieter. Einmal beim Surfen nicht aufgepasst, oder eine falsche Seite besucht, und schon kann der Dialer auf dem PC sein. (Meist Onlineangebote mit pornographischen- oder Hacker & Warez Angeboten) Oftmals wird dieser schon automatisch beim Betreten einer bestimmten Seite herunter geladen und installiert. Anschließend wird sofort eine Verbindung über eine 0190-Nummer aufgebaut, ohne dass der User zuvor auch nur irgendwo geklickt hat. Diese Verbindung kann wirklich ins Geld gehen wenn sie nicht gleich bemerkt wird, da mind. 1,86 € pro Minute berechnet werden. Der Schreck kommt dann spätestens mit der nächsten Telefonrechnung!

Aber nicht nur über Homepages können Dialer auf den PC gelangen. Kennen wir nicht alle die E-Mail von der "schönen, jungen Frau aus dem Chat", die verspricht, daheim im Wohnzimmer vor ihrer Webcam zu sitzen? Eine E-Mail mit diesem oder ähnlichen Text hatte wohl jeder, der eine E-Mail Adresse besitzt, schon mal in seinem Posteingang aufgefunden. Klickt nun also z. B. der ahnungslose Mann (rein der Neugier wegen *g*) auf den in der E-Mail enthaltenen Link (welcher in der Regel direkt zur Datei "Dialer.EXE" führt) wird automatisch, ohne auch nur einen weiteren Klick oder eine Einverständnis-Erklärung, der Dialer auf die Platte geladen und sofort gestartet. Und schon wieder haben wir dieselbe Situation wie oben beschrieben.

Allerdings muss man dazu sagen, dass nur die "Modem- und ISDN - Onlinegänger" gefährdet sind, was 0190-Dialer betrifft. Denn der Dialer kann eine Verbindung NUR über Modem/ISDN zum Internet aufbauen. Deshalb sollten Modem/ISDN-User ihren Computer NIE unbesichtigt "online" lassen. Wer absolut sicher gehen will, zieht das Kabel zur Telefondose, wenn das Internet nicht in Gebrauch ist. DSL-User brauchen keinen Grund zur Sorge haben, denn grundsätzlich gibt es noch keine Dialer, die eine 0190-Verbindung über ein DSL-Modem ermöglichen.

Weiterführende Links:

http://www.trojaner-info.de/dialer/dialer.shtml
– Weitere interessante Informationen, wie auch Hilfe zu den 0190-Dialern.

  .:Top Themen:.
>> AVI
>> Filesharing
>> SVCD
>> Zukunft des Filesharing
>> Firewall
>> Audio-CD
>> DivX

  .:Sex/Erotik:.
   Mydirtyhobby.de
   Sex-Experten.net
   Affaire.com

  .:Projekte:.
   Saug
   Forum.Saug
   Streamportal
   Einfach-Divx
   Dreadzone
   eDonkey-eMule
   Donkey-Tools
   Overnet-Tools
   Freesoftboard
   Computerspieleforum
   Filesharing-Forum
   Hilfe-Forum
   Flirttreff
   Fun-Internet

   eDonkey.Saug
   Sex.Saug
   eMule.Saug
   Sex-Board
   BitTorrent.Saug
   Sex-Experten

   € Webmaster Cash €